Informationen für Patienten

Hier finden sie Informationen zum Dry Needling.

 

Mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen des Dry Needlings

Gerne möchten wir sie an dieser Stelle über mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen des Dry Needlings informieren.

PhysiotherapeutInnen und Ärzte, welche entsprechend den Richtlinien des DVS in Dry Needling ausgebildet worden sind, verfügen über fundierte Kenntnisse der Anatomie, Indikationen, Kontraindikationen und Hygienevorschriften. Das Dry Needling wird unter genauster Befolgung aller Sicherheitsmassnahmen angewendet.
Trotz sachgerechter Ausführung des Dry Needlings kann es zu Nebenwirkungen kommen. Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen gehören das lokale Hämatom am Ort der Behandlung, sowie ein muskelkaterähnliche Gefühl an der behandelten Stelle, welches einige Tage andauern kann. Des Weiteren kann es bei der Behandlung mit Dry Needling zu folgenden, sehr selten auftretenden Komplikationen kommen: vegetative Symptome (Schwindel, Schwitzen, Ohnmacht), Infektionen, allergischen Reaktion auf Nickel, Verletzung innerer Organe, z.B. Pneumothorax, sowie Verletzungen von Nerven oder Gefässe.
All dies sind Komplikationen, die äusserst selten und ausschliesslich der Vollständigkeit halber hier aufgeführt sind.

Hier können sie das Formular "Information für PatientInnen über mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen" für Ihre Patienten downloaden.

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen